Please get smart now! SmartLive als Initiative für mehr Verständnis im Smart Home-Markt

Warum der Smart Home-Markt hinter den Erwartungen zurückbleibt, wurde in verschiedenen Studien (s. u.) schon hinreichend analysiert. Was man dagegen tun kann, ist jedoch mindestens genauso wichtig und wird unter anderem im Projekt SmartLive thematisiert. Am 2. November 2016 fand dazu ein Fachseminar statt, das nicht nur verschiedene Perspektiven beleuchtete, sondern Smart Home-Lösungen auch im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“  […]

» weiterlesen

Studienergebnisse: Smarthome-Potenzial durch fehlende Unterstützung von Multiplikatoren gehemmt

Die Verbreitung von Smarthome-Lösungen blieb lange Zeit hinter den Erwartungen zurück und hat noch immer nicht so richtig Fahrt aufgenommen. Verschiedene Untersuchungen zeigten bereits, was den Endverbraucher noch daran hindert, in derartige Technik zu investieren. Ein zentrales Thema ist dabei stets eine gewisse Unübersichtlichkeit des Marktes: Welche Lösung brauche ich für meine Zwecke? Welche passt du meinem Bedarf/Umfeld? Welche ist  […]

» weiterlesen

Chancen & Hindernisse für Smart Home Anbieter: Das positive Benutzererlebnis muss auf der Homepage beginnen

Von der Couch aus im Wohnzimmer die Heizung höher drehen, aus dem Zug kontrollieren, ob Kaffeemaschine und Licht auch wirklich ausgeschaltet wurden oder sich mal genauer anschauen, welche Geräte zu welcher Tageszeit eigentlich wie viel Strom verbrauchen. Möglich macht es moderne Smart Home Technologie, mit der Geräte im Haushalt ferngesteuert und automatisiert werden können. Die User Experience von Smart Home  […]

» weiterlesen

Im Interview: Arne Sextro (EWE AG) über die Herausforderungen und Chancen des „Smart Home“

Der EWE Konzern mit Hauptsitz in Oldenburg ist fest im norddeutschen Raum verwurzelt und gehört mehrheitlich Kommunen und Landkreisen der Region. Die EWE-Unternehmen zählen zu den Pionieren bei den Erneuerbaren Energien, betreiben hochzuverlässige Energie- und Breitbandnetze und bieten intelligente Lösungen weit über eine grundlegende Versorgung hinaus. Der Konzern sichert in seinen Regionen 25.000 Arbeitsplätze und schafft über 1,9 Milliarden Euro  […]

» weiterlesen

Die Angst vor intelligenten Systemen

Stellen Sie sich vor, Sie wachen morgens auf und werden von Kaffeeduft geweckt, der von Ihrer vernetzten Kaffeemaschine in Ihrer Küche her strömt. Langsam öffnen sich die Jalousien. Das Bad wurde währenddessen bereits automatisch auf Ihre Wunschtemperatur vorgewärmt. Ihr SmartHome-System kennt Sie mittlerweile gut und hat sich an Ihre Gewohnheiten angepasst. Nach dem Aufstehen schauen Sie kurz auf Ihr Smartphone,  […]

» weiterlesen

Smarte Bezeichnung für intelligente Steuerungssysteme für‘s Zuhause: Setzen Sie auf die richtigen Wörter!

Kennen Sie noch die Bezeichnung PDA (Personal Digital Assistant)? Vor dem Marktstart des iPhone – das war vor dem 9. Januar 2007 – war diese Bezeichnung noch „voll im Trend“. 2010 wurde jedoch häufiger nach der Bezeichnung Smartphone statt PDA gesucht. Der Grund: Das 2007 eingeführte iPhone wurde mit der Produktgruppenbezeichnung Smartphone verbunden. Auch nachfolgende, heute noch erfolgreiche Anbieter setzten  […]

» weiterlesen

Wie UX ist IoT? Eine (selbst-)kritische Betrachtung bestehender UX-Methoden

Auch wenn sich der Hype um die Apple Watch etwas gelegt hat, bleibt festzuhalten, dass das Interesse an Endgeräten und Applikationen, welche dem Internet der Dinge (oder kurz IoT) zugerechnet werden, weiter steigen wird. Die vielen im Internet vorgestellten Anwendungsmöglichkeiten machen Lust auf mehr, doch: Welche Methoden eignen sich zur Messung der Usability bzw. User Experience des IoT? Werden bestimmte  […]

» weiterlesen