Schlagwort-Archiv: Kundenfeedback

Was macht eigentlich ein Kundenblogbetreuer?

„Und was machst du da so den ganzen Tag?“ Diese Frage kennt fast jeder UX-Consultant, der im privaten Umfeld nach seinem Beruf gefragt wird. Die meisten haben sich für diese Situationen eine kurze Erklärung zurechtgelegt, die je nach Vorwissen des Gegenübers geringfügig modifiziert wird.

Dabei ist das Berufsfeld der UX-Consultants viel Vielschichtiger, als es in so einer Erklärung wiedergegeben wird – so vielschichtig, dass auch sich auch die Tätigkeiten von Berufskollegen teilweise stark von den eigenen Aufgaben unterscheiden.

Um auch weniger verbreitete Aufgabenbereiche innerhalb des Berufsfeldes bekannter zu machen, soll an dieser Stelle einmal vorgestellt werden, was Kundenblogbetreuer zu ihren Aufgaben zählen.

Weiterlesen

Facebook, Kundenblog oder Feedbackformular? So bleiben Sie am besten im Gespräch mit Ihren Kunden

Mit seinen Nutzern und Kunden im Gespräch zu bleiben ist immer gut – sei es, um positives wie negatives Feedback aufzunehmen, Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten zu bekommen oder zu hören, wie neue Ideen und Konzepte bei den Kunden ankommen.
Die Frage ist nur: Welchen Kanal sollte man für diesen Austausch wählen? Inzwischen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sind online auszutauschen, beispielsweise Facebook, Feedbackformular oder Kundenblogs. Jeder der Kanäle hat seine Vor- und Nachteile, so dass die Wahl nicht immer leicht fällt. Was ist zu beachten?

Weiterlesen

Kunden bewerten die Startseiten Ihrer Konkurrenten – in einem Kundenblog geht das schnell und einfach!

Immer, wenn ein neuer Konkurrent oder ein branchenverwandtes Produkt auftaucht oder verändert wird, sollte man als Produktverantwortlicher hellhörig werden.

Wie kommt es bei der eigenen Zielgruppe an? Welche Funktionen, Darstellungsweisen und Inhalte begeistern und wären auch für das eigene Produkt interessant? Diese Fragen stellen sich dann schon fast automatisch. Das Problem dabei: nicht immer stimmt das eigene Urteil mit dem der Kunden bzw. Nutzer überein. Gleichzeitig soll aber zunächst nur ein erster Eindruck gewonnen werden. Eine eigens aufgesetzte Befragung wäre deshalb als erster Schritt zu aufwändig.

Weiterlesen