Kosten und Aufwände von internationalen Usability-Tests

Flag globe

Je internationaler Ihre Website ist bzw. je stärker Sie weltweit agieren, desto nötiger sind Usability-Tests mit Ihren Kundengruppen in denen für ihre kulturellen Unterschiede bekannten Kernmärkten.

Um länderübergreifenden Studien zu realisieren, bedarf es einem gewissen Mehraufwand: beispielsweise für einen Simultandolmetscher, zusätzliche Briefinggespräche, Übersetzungen. Diese belaufen sich nicht selten auf die Kosten, die bereits ein alleinstehender Test im Mutterland kostet.Erfahren Sie mehr zu den Hintergründen und in welchen Ländern Usability-Tests ein Schnäppchen sind.

In meinem ersten Artikel „New York, Rio, Tokyo,…International Usability Testing“ habe ich Ihnen grundsätzliche Tipps & Tricks fürdie Durchführung internationaler Usability-Studien gegeben. Und bereits angemerkt, dass in Asien und den USA das Preisniveau gerne einmal dem 1,5fachen von dem in Deutschland entspricht.

Nun bekommen Sie einen tieferen Einblick in die nötigen Leistungen und den verbundenen Aufwänden bei länderübergreifenden Studien. Zudem schildere ich Ihnen meinen „subjektiven“ Überblick über das europäische Preisniveau bei User Experience-Dienstleistern.

Leistungsüberblick bei länderübergreifenden Studien: Koordination ist gefragt

Nehmen wir als Basis einen „Standard“-Usability-Test einer Website mit 12 Probanden: Inzidenz von ca. 50%, Testdauer 75min, kein Eyetracking,… Alle Abstimmungs- /Präsentationstermine, die Rekrutierung und Incentivierung sowie Bereitstellung der Ergebnisse inkl. Handlungsempfehlungen inbegriffen, belaufen sich die Kosten auf ca. 10.000 Euro netto (Rund-um-sorglos-Paket).

Soll dieser Tests nun in einem weiteren Land (innerhalb des europäischen Raums) durchgeführt werden, sind folgende Leistungen nötig…

für uns als User Experience-Agentur:

  • Auswahl und Koordination unseres Partners im jeweiligen Land
  • Briefing des Moderators (Muttersprachler)
  • Beobachtung der Tests: vor Ort oder aber per Live-Streaming (inkl. Betreuung der Ansprechpartner unseres Kunden vor Ort)
  • Datenanalyse, Konsolidierung / Gegenüberstellung der Erkenntnisse mit denen aus Deutschland sowie Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen

Die Aufwände belaufen sich hierbei auf ca. 3.000 Euro.

für unseren Partner im jeweiligen Erhebungsland:

  • Einarbeitung in das bereitgestellte Studienkonzept; meist inkl. Übersetzung dessen, da es auf Feinheiten bei der Formulierung ankommt. Dieser Punkt ist definitiv nicht zu unterschätzen. Für den Partner ist es ja quasi ein komplett neuartiges Projekt.
  • Bereitstellung Usability-Labor inkl. Beobachtungsmöglichkeit und Dolmetscher-Einheit (je nachdem, um welche Sprache es sich handelt).
  • Rekrutierung und Incentivierung der nötigen Probanden inkl. Catering
  • Bereitstellung eines Interviewers (Muttersprachler) inkl. Einweisungund Gesprächen mit unserem Projektleiter nach jedem Interview/Testtag
  • Dokumentation der Tests auf DVD
  • Bereitstellung eines Simultandolmetschers
  • Sofern nötig: Bereitstellung einer Live-Streaming-Möglichkeit nebst Rückkanal zum Durchgeben von Anweisungen und der Kommunikation mit lokalen Kunden, die den Test vor Ort mitverfolgen

Preisniveau im Ausland: in Russland ist es am günstigsten

Die externen Kosten, die beim Einbinden eines Partner wie oben beschrieben entstehen, beziffern sich im europäischen Ausland in etwa wie folgt:

  • England / Schweden: ~11.000 Euro
  • Frankreich: ~10.000 Euro
  • Dänemark, Niederlande, Spanien, Italien: ~9.000 Euro
  • Finnland: ~8.500 Euro
  • Russland: ~7.000 Euro

Im Vergleich dazu, schlägt die Durchführung in den USA durch einen Partner mit ~15.-16.000 Euro zu buche. Wie bereits erwähnt, ist der Markt in den USA viel weiter entwickelt. Hauptgrund: Das Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit von Nutzertests ist dort deutlich höher.

Kosten für eine 2-Länder-Studie: 23.000 Euro

In Summe mit den koordinativen Aufgaben, die wir erbringen, belaufen sich die Kosten für einen 2-Länder-Usability-Test (Deutschland+Frankreich) somit auf ca. 23.000 Euro.

Eine verlockende, jedoch folgenreiche Alternative: Leistungen separat einkaufen

Bei der separaten Beauftragung von UX-Agenturen in jedem einzelnenLand könnten Sie günstiger wegkommen. Jedoch liegt zum einen die gesamte Koordination bei Ihnen. Zum anderen besteht die Gefahr, dass Sie die Ergebnisse aufgrund geringer Abweichungen beim Studiendesign oder aber der Ergebnisaufbereitung beider Agenturen nicht miteinander vergleichen können. Darüber hinaus liegt es an Ihnen aufgrund der Erkenntnisse nun länderübergreifende Maßnahmen vorzunehmen. Hier liegt neben dem Thema der Qualitätssicherung der entscheidende Vorteil einer koordinierenden UX-Agentur für die gesamte internationale Studie, die Ihnen die benötigten Handlungsempfehlungen liefert.

2 Kommentare zu „Kosten und Aufwände von internationalen Usability-Tests

  1. Pingback: 10 Lesetipps der Woche für Shopbetreiber » shopbetreiber-blog.de

  2. Pingback: Internationale Usability-Tests: warum die Anwesenheit des Projektleiters vor Ort so wichtig ist | Usabilityblog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *