Live-Produkterkennung via Foto? Die Amazon iPhone-App macht’s möglich!

Stellen Sie sich vor, Sie sehen in Ihrem Alltag ein Produkt, für das Sie sich interessieren und über das Sie möglichst schnell mehr erfahren möchten. Sofern Sie ein internetfähiges Handy dabei haben und die Produktbezeichnung kennen, könnten Sie nach dem Produkt googlen. Doch gerade wenn es besonders einfach und vor allem schnell gehen soll, ist diese Methode nicht immer praktikabel.

Abhilfe verspricht die seit Anfang 2010 kostenlos im App Store erhältliche Amazon App für das iPhone (und den iPod touch). Sie bietet nicht nur eine für das iPhone optimierte Darstellung des bekannten Onlineshops, sondern kann darüber hinaus auch Produkte erkennen, die mit der iPhone-Kamera fotografiert wurden. „Amazon Memo“ nennt sich diese Funktion, die ich in der Praxis getestet habe:

Amazon iPhone-App

Die Funktionsweise von Amazon Memo in der Praxis.

Nach dem Start der App drücke ich auf den „Memo“-Button in der unteren Menüleiste, woraufhin bereits die Kamera des iPhones gestartet wird. Ich fotografiere mein Produkt (zum Beispiel eine elektrische Zahnbürste) und die App sendet das geschossene Foto sofort zum Abgleich an Amazon. Innerhalb von wenigen Augenblicken zeigt mir die App ein zu meinem Foto passendes Produkt an. Möchte ich über das erkannte Produkt mehr wissen, genügen wenige Fingerzeige und ich bekomme nicht nur Informationen zu Preis und Verfügbarkeit, sondern kann mir auch die Kundenrezensionen anschauen und direkt aus der App heraus das Produkt bei Amazon kaufen.

Egal ob es sich bei den getesteten Produkten um ein Buch, einen Haushaltsgegenstand oder ein elektronisches Gerät handelte: Im Test klappte die Produkterkennung, die sich laut Amazon noch im Betastadium befindet, erstaunlich gut – selbst bei Fotos mit schlechten Lichtverhältnissen oder Hintergrundobjekten. Nur ein paar exotischere Artikel wie beispielsweise ein Eierbecher wurden nicht fehlerfrei zugeordnet. Für solche Fälle gibt es eine eingebaute Feedback-Funktion, über die Nutzer Rückmeldung zu nicht erkannten Produkten geben können.

Fazit: Die gesamte App lässt sich sehr einfach bedienen und insbesondere die Verwendung der „Amazon Memo“-Funktion ist nicht nur simpel, sondern macht richtig Spaß.

Was sind Ihre Erfahrungen mit dieser App? Was halten Sie von einer solchen Live-Produkterkennung? Kennen Sie ähnliche Anwendungsbeispiele?

Portraitfoto: Moritz Keck

Moritz Keck

Gründer und User Experience Manager

MapCase GmbH

Bisher veröffentlichte Beiträge: 22

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.