Pimp my Breadcrumb – Bessere Usability durch Surfpfade mit Navigations-Dropdown

Breadcrumbs haben sich inzwischen zu einem Standard im Web entwickelt – ein Großteil der umfangreicheren Seiten verwendet sie. Die eResult Imagery-Studie 2012 stuft Breadcrumbs als Leistungsfaktor ein, eine bessere Umsetzung bewirkt also eine höhere Zufriedenheit der Nutzer. Meine Kollegin Katja Brand-Sassen zeigte hier im Blog bereits Best Practices und Empfehlungen zur Verwendung und Gestaltung von Breadcrumbs. Aber müssen Breadcrumbs immer  […]

» weiterlesen

Funktionen und Anordnung der Surfpfad-Anzeige – Ergebnisse aus der Imagery IV-Studie

Die Surfpfad-Anzeige erfüllt mehrere Funktionen. So bietet sie Orientierung, wo sich der Nutzer innerhalb der Angebotsstruktur befindet, dient der Zurück-Navigation oder auch der Filteraufhebung. Die Wichtigkeit der Surfpfad-Anzeige ist sehr verschieden auf Internetauftritten und Online-Shops. Auf Internetauftritten handelt es sich um einen neutralen Faktor. Dies bedeutet, sie wird nicht erwartet und kann entfallen. Jeder Betreiber sollte entscheiden, wie komplex die  […]

» weiterlesen

Barrierefreiheit wieder ein Thema? Und wie „barrierefrei“ sind iPhone, iPad & Co.? Antworten auf diese und weitere Fragen im Experteninterview mit Jan Winters

Jan Winters Der BITV-Test für Barrierefreiheit wird überarbeitet – die Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2 werden in den deutschen Test des BIK (barrierefrei informieren und kommunizieren) integriert. Dies geschieht im Rahmen einer Initiative des BIK, gefördert vom Bundesministerium für Arbeit & Soziales, bei der Agenturen und behinderte Menschen in enger Zusammenarbeit mitwirken können. Endlich? Jan, wie siehst Du als  […]

» weiterlesen