Nicht geplante Wartezeit bei Use-Labs überbrücken – 6 nützliche und unterhaltsame Tipps

Es ist immer wieder ärgerlich, wenn eingeladene Testpersonen bei einem Usability-Test im Lab nicht erscheinen oder Probleme mit der Labtechnik dazu führen, dass eine erschienene Testperson unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen muss. Für den Moderator im Beobachtungsraum werden solche Situationen dann besonders stressig, wenn der Kunde ebenfalls anwesend ist. Da Zeit bekanntlich Geld ist, stellt sich ihm die Frage:  […]

» weiterlesen

Live dabei, ohne vor Ort zu sein: Alternativen zum klassischen Teststudio

Wer schon einmal einen Usability-Test im Lab beobachten durfte, der ist mit 90%iger Wahrscheinlichkeit begeistert: Nutzer/-innen aus der Zielgruppe beim Umgang mit einer Anwendung zu beobachten ist erkenntnisreich, inspirierend und fördert die Fähigkeit sich in seine Nutzer besser hineinversetzen zu können. Da nicht jedes Unternehmen über ein Usability-Lab im eigenen Hause verfügt, ist der Zugang zu diesem Erlebnis mit etwas  […]

» weiterlesen

Linktipps von Thorsten Wilhelm zu den Themen Storyboards, Startseitengestaltung auf Online-Shops und „Stolpersteine“ beim Rekrutieren von Testpersonen

Auf den ersten Blick könnte der Eindruck bei Ihnen aufkommen: „Nichts Neues, das wissen wir doch schon alles!“ Ja, vielleicht, aber ich verspreche Ihnen, es lohnt sich dennoch die drei Link-Tipps zu klassischen Themen und Fragestellungen der Usability-Optimierung zu lesen. Nicht nur für „junge“ Usability Professionals und E-Commerce Manager interessant. Auch „alte Hasen“ werden viele Anregungen erhalten. Versprochen. 🙂 Grad  […]

» weiterlesen

Eyetracking (Blickbewegungsmessung) ist teuer – stimmt das wirklich?

Teuer – was genau bedeutete das denn überhaupt? Sollten Erhebungsverfahren nur nach den anfallenden Kosten für deren Einsatz bewertet werden? Muss nicht auch Beachtung finden welche Erkenntnisse, welches neue Wissen Erhebungsverfahren bereitstellen? Ja klar! „Teuer“ – dieser Begriff ist weniger aussagekräftig wie z. B. „preiswert“. Und ihren Preis wert, das sind Blickbewegungsmessungen auf jeden Fall, z. B. wenn sie im  […]

» weiterlesen