10 Positiv-Beispiele zur nutzerfreundlichen Gestaltung von Wartezeiten auf Websites

Warten ist eine äußerst unangenehme Tätigkeit. Egal in welcher Situation – sei es in der Schlage vor der Kasse, wenn wir die Tage zählen bis zu einem besonderen Ereignis oder wenn wir gerade dabei sind Informationen auf einer Website aufzurufen – Warten erfordert Geduld, ein Ziel für das es sich lohnt zu warten und die Fähigkeit uns in der Zwischenzeit selbst zu beschäftigen.

Sobald wir uns auf das Warten selbst konzentrieren, nehmen wir Zeit viel bewusster wahr und fangen an Tagen, Stunden, Minuten und selbst Sekunden zu zählen. Je mehr wir uns mit dem Thema Zeit auseinandersetzen, desto länger dauert etwas. Jeder kennt diese Momente, wenn eine Minute sich anfühlt wie eine halbe Ewigkeit.

In seinem Artikel The Psychology of Waiting Lines, erklärt David Maister wieso empfundene Zeit wenig zu tun hat mit der tatsächlichen Zeit. Er beschreibt verschiedene Faktoren, die unsere Wahrnehmung von Zeit beeinflussen:

  • Zeit in der wir nichts tun empfinden wir länger als Zeit in der wir beschäftigt sind
  • Undefinierte Wartezeiten fühlen sich länger an als absehbare Wartezeiten
  • Unerklärte Wartezeiten fühlen sich länger an als erklärte Wartezeiten
  • Unsicherheit verlängert die gefühlte Wartezeit
  • Je wertvoller ein Service oder Produkt empfunden wird, desto länger ist ein Kunde bereit zu warten

Online sind wir selbst noch ungeduldiger als im echten Leben. Grund dafür ist, dass wir uns (1) langweilen wenn wir warten, (2) nicht wissen worauf wir warten oder (3) verwirrt sind durch den Mangel an Feedback. Gerade online ist es jedoch wichtig Ihre Besucher zu überzeugen so viel Zeit wie möglich auf Ihrer Website zu verbringen. Mit einer positiven User Experience erreichen Sie genau das.

Es versteht sich von selbst, dass Sie für die beste mögliche User Experience Wartezeit generell vermeiden sollten. Dies ist jedoch nicht immer möglich.

Hier sind ein paar Tipps, wie Sie Wartezeit in Ihre Website integrieren können – um eine negative User Experience in eine positive zu verwandeln.

Zeit in der wir nichts tun empfinden wir länger als Zeit in der wir beschäftigt sind

Zu allererst sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Besucher sich während des Wartens nicht langweilen. Wenn wir offline auf etwas warten gibt es meist (1) viele Dinge, die uns ablenken und (2) warten wir lang genug um uns ablenken zu lassen. Zum Beispiel warten wir oft auf öffentliche Verkehrsmittel, wie etwa einen Zug oder Bus. Dann gibt es viele verschiedene Dinge, die wir tun können, wie etwa ein Buch lesen, jemanden anrufen, Leute beobachten oder uns mit der Person neben uns unterhalten.

Online warten wir normalerweise nicht länger als ein paar Sekunden. Rational betrachtet sind 5 Sekunden nicht viel. Trotzdem können diese 5 Sekunden uns um einiges mehr frustrieren und enttäuschen, als wenn wir uns 5 Minuten lang mit einem Freund unterhalten. Grund dafür ist, dass wir nicht darauf vorbereitet sind und das Warten viel bewusster erleben.

Um sicher zu stellen, dass Ihre Besucher sich nicht langweilen während sie darauf warten, dass eine Seite geladen oder ein Suchauftrag durchgeführt wurde, sorgen Sie für ausreichend Feedback und Ablenkung. Wie Sie Ihre Besucher ablenken ist Ihnen überlassen. Zeigen Sie etwas lustiges, schönes oder unerwartetes – irgend etwas, das die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher lang genug auf sich zieht, so dass ein Gefühl des Wartens erst gar nicht entsteht.

Legwork Studio


Lustige Animationen können Ihre Besucher ablenken, so dass sie längere Ladezeiten Ihrer Website nicht bewusst erleben.

Lustige Animationen können Ihre Besucher ablenken, so dass sie längere Ladezeiten Ihrer Website nicht bewusst erleben.


Die Website von Legwork Studio ist optisch ansprechend gestaltet und verfügt über viele animierte Elemente. Sie ist sehr attraktiv und macht Spaß – wenn sie erst mal vollständig geladen ist. Diese Ladezeit könnte die User Experience der Site stark beeinflussen, wenn der Besucher nicht von lustigen und teilweise provozierenden Animationen abgelenkt werden würde.

Create a monster


Eine Vorschau von dem, was den Besucher auf der Website erwartet, erhält die Spannung während die Site lädt.

Eine Vorschau von dem, was den Besucher auf der Website erwartet, erhält die Spannung während die Site lädt.


Auf der Website Create a monster kann man sein eigenes Monster gestalten. Die Website ist sehr interaktiv und stellt einen lustigen Zeitvertreib dar. Die Animationen und der Konfigurator benötigen jedoch einige Zeit um vollständig zu laden. Um Besucher während des Wartens zu unterhalten und ihre Neugierde aufrecht zu erhalten, wurde der Ladebalken in Form verschiedener Monster gestaltet. So können die Besucher sich bereits eine Vorstellung davon machen, was Sie sie beim vollständigen Laden der Site erwartet.

Undefinierte Wartezeiten fühlen sich länger an als absehbare Wartezeiten

Es ist viel erträglicher auf etwas zu warten, wenn wir wissen wann es passiert. Stellen Sie sich vor, Sie warten auf einen Anruf über ein Vorstellungsgespräch für Ihren Traumjob. Ohne Zeitangabe sind Sie höchstwahrscheinlich viel angespannter als wenn Sie darauf vorbereitet sind, wann Sie Ihr Telefon im Auge behalten sollten. Grund dafür ist, dass Sie Ihre Zeit viel effizienter einteilen und sich ablenken können, wenn Sie wissen wie lange die Wartezeit ist.

Online bedeutet dies, dass Sie Ihre Besucher genau über mögliche Wartezeiten informieren sollten. Hier wäre eine absolute Zeit vorteilhaft aber gerade bei Ladezeiten ist diese von vielen verschiedenen Faktoren abhängig und demnach oft nicht möglich. Eine prozentuale Darstellung des Ladevortgangs stellt eine akzeptable Alternative dar.

Wenn wir sehen, dass auf dem Bildschirm etwas passiert, sind wir weniger schnell frustriert und toleranter im Hinblick auf die Ladezeit einer Website – selbst wenn der Ladevorgang länger dauert als erwartet. Wenn Sie Ihre Besucher über den Ladestatus informieren spielen Sie zudem mit offenen Karten. So überlassen Sie Ihren Besuchern die Entscheidung ob sie warten oder sich in der Zwischenzeit mit anderen Dingen beschäftigen wollen.

Dubbel Frisss


Informieren Sie Ihre Besucher, wie lange Ihre Website noch lädt und steigern Sie so deren Bereitschaft zu warten.

Informieren Sie Ihre Besucher, wie lange Ihre Website noch lädt und steigern Sie so deren Bereitschaft zu warten.


Die Dubbel Frisss Website ist optisch ansprechend gestaltet, farbenfroh und verfügt über viele kleine Animationen. Das aufwändige Design hat zur Folge, dass die Site überdurchschnittlich lange lädt. Um die Wartezeit attraktiver zu machen – und gleichzeitig die Neugierde bei den Besuchern zu steigern – wird der Ladevorgang in Form einer großen, aufzählenden Prozentzahl auf einem knallgrünen Hintergrund gezeigt.

Intacto


Gestalten Sie Wartezeit als Teil der User Experience. Ziehen Sie Ihre Besucher von Anfang an in Ihren Bann.

Gestalten Sie Wartezeit als Teil der User Experience. Ziehen Sie Ihre Besucher von Anfang an in Ihren Bann.


Die Website von Intacto hat einen spaßigen, interaktiven Parallax Scrolling Effekt. Eine lange Ladezeit ist hier keine Überraschung. Die Tatsache, dass die Wartezeit gestalterisch in die Website integriert ist und somit bereits Teil der User Experience wird, macht das Warten jedoch um einiges angenehmer. Der Besucher wird sogar auf eine sehr subtile Art und Weise neugierig gemacht und somit überredet den Ladevorgang abzuwarten um herauszufinden was als nächstes passiert.

Unerklärte Wartezeiten fühlen sich länger an als erklärte Wartezeiten

Manchmal macht es uns nichts aus auf etwas zu warten, weil wir den Grund des Wartens verstehen – zum Beispiel bei einem Suchauftrag, wenn wir ein Online-Spiel laden oder wenn wir bereits wissen, dass eine Website länger lädt als uns lieb ist. In allen diesen Situationen verstehen und akzeptieren wir eine gewisse Ladezeit.

Leider haben wir generell eher wenig Geduld, da wir in Eile sind oder einfach nicht verstehen welche technischen Vorgänge nötig sind um eine Website in unserem Browser darzustellen.

Neue Web Technologien und Design-Standards führen dazu, dass Websites stets komplexer werden. In den meisten Fällen ist das Ziel dieser Komplexität eine verbesserte User Experience. Jedoch kann diese Benutzererfahrung schnell ins Negative umschlagen, wenn Besucher nicht verstehen – oder nicht akzeptieren wollen, dass längere Ladezeiten unumgänglich sind.

Ihre Aufgabe ist es sicherzustellen, dass Ihre Besucher sowohl informiert als unterhalten sind, während sie darauf warten, dass Ihre Website vollständig geladen ist.

ParaNorman


Zeigen Sie Verständnis für Ihre Besucher und erklären Sie ihnen worauf sie warten.

Zeigen Sie Verständnis für Ihre Besucher und erklären Sie ihnen worauf sie warten.


Die Website des animierten Films ParaNorman ist genau wie der Film selbst ein kleines Kunstwerk. Die Website besteht aus vielen Bildern und Videos und spiegelt sehr gut die Atmosphäre des Films wider. Während die Site lädt, tippt eine kleine Skelett-Hand mit den Fingern – Sie wartet, genau wie der Besucher auch. Eine einfache Textzeile erklärt, dass sowohl Hand als auch Besucher darauf warten, dass alle Bilder vollständig geladen sind.

Hipmunk


Bieten Sie Ihren Besuchern Ablenkung um ihnen zu zeigen, dass sie Ihnen nicht egal sind.

Bieten Sie Ihren Besuchern Ablenkung um ihnen zu zeigen, dass sie Ihnen nicht egal sind.


Reise-Websites stehen ganz oben auf der Lister der Sites mit den längsten Wartezeiten. Und natürlich haben wir eine gewisse Vorstellung dabei, dass es lange dauern kann um eine riesige Datenbank nach unserem Traumurlaub zu durchforsten. Trotzdem kann es eine gefühlte Ewigkeit dauern, bis die gewünschten Suchergebnisse endlich auf dem Bildschirm erscheinen – eine Ewigkeit in der wir uns langweilen und drauf und dran sind die Suche abzubrechen. Mit einem kleinen Detail, wie zum Beispiel dem animierten Hipmunk Maskottchen, kann die Wartezeit bereits angenehmer gemacht werden.

Unsicherheit verlängert die gefühlte Wartezeit

Sobald wir auf etwas warten haben wir Zeit nachzudenken. Wenn wir nachdenken, machen wir uns schnell Sorgen. Kommen Ihnen Gedanken wie “Was ist wenn…?”, “Mache ich das Richtige?” oder “Gibt es nicht eine bessere Möglichkeit?” bekannt vor? Solche oder ähnliche Gedanken sind normal in unsicheren Situationen.

Ask yourself what customers might be worrying about (rationally or irrationally), and find ways to remove the worry. — David Maister

Online haben wir die selben Zweifel. Wenn Sie Ihre Besucher zu langer warten lassen, riskieren Sie Zweifel und Unsicherheit. Auch hier gilt, dass Sie Wartezeiten am besten ganz vermeiden sollten. Wenn dies jedoch aus technischer Sicht nicht möglich ist, stellen Sie sicher, dass Ihre Besucher keine Zeit haben sich Sorgen zu machen. Im Gegenteil, nutzen Sie die Gelegenheit zur Bestätigung.

AHH Coca-Cola


Setzen Sie Ihre Logo bewusst ein um Werte auszudrücken, mit denen Ihr Unternehmen assoziiert wird.

Setzen Sie Ihre Logo bewusst ein um Werte auszudrücken, mit denen Ihr Unternehmen assoziiert wird.


Auf der AHH Coca-Cola Website gibt es viel zu entdecken. Die unterschiedlichen Seiten und diversen Spiele, die dort angeboten werden, erfordern jedoch eine gewisse Ladezeit. Um Besucher motiviert zu halten und ihnen zu versichern, dass sie noch auf der richtigen Site sind, ist der Ladebalken in Form einer sich drehenden Coca-Cola Flasche gestaltet. Diese Markenassoziation ist sehr einfach aber wirksam. Dem Besucher wird eine spaßige Coca-Cola Experience in Aussicht gestellt.

Boy-Coy


Der Look & Feel Ihres Ladebalkens ist sehr wichtig um Besuchern das Gefühl zu vermitteln, dass sich das Warten lohnt

Der Look & Feel Ihres Ladebalkens ist sehr wichtig um Besuchern das Gefühl zu vermitteln, dass sich das Warten lohnt


Die Website der Agentur Boy-Coy ist sehr kreativ und hat einen interaktiven Parallax Scrolling Effect. Es dauert jedoch einige Sekunden bis die Website vollständig geladen ist. Anstatt einen langweiligen Ladebalken zu zeigen, sieht der Besucher ein schwebendes UFO. Ein Vorgeschmack auf sowohl den Style als auch den Humor der Agentur.

Je wertvoller ein Service oder Produkt empfunden wird, desto länger ist ein Kunde bereit zu warten

Wir empfinden Warten als weniger frustrierend wenn wir davon überzeugt sind, dass es sich lohnt zu warten. Stellen Sie sich vor, Sie können wählen zwischen (1) Ihrem Lieblingsrestaurant, bei dem Sie minimal eine halbe Stunde warten müssen bevor ein Tisch frei wird oder (2) einem weniger beliebten Restaurant, bei dem es keine Wartezeiten gibt. Die Chancen stehen gut, dass es Ihnen nichts aus macht eine halbe Stunde zu warten.

Wenn Sie Ihre Besucher online warten lassen, denken Sie daran, dass deren Toleranz für Wartezeiten von dem empfundenen Wert abhängt. Zum Beispiel kann es OK sein auf den Trailer eines neuen Films zu warten, weil wir eben genau diesen Trailer gerne sehen möchten. Wenn wir jedoch auf der Suche sind nach allgemeinen Information zu einem Thema, dann können uns lange Wartezeiten leicht davon abschrecken länger auf einer Seite zu bleiben.

Porsche


Wenn Sie qualitativ hochwertige Produkte verkaufen, zögern Sie nicht Ihre Besucher während des Wartens an dessen Wert zu erinnern.

Wenn Sie qualitativ hochwertige Produkte verkaufen, zögern Sie nicht Ihre Besucher während des Wartens an dessen Wert zu erinnern.


Porsche zum Beispiel ist eine Luxusmarke. Wenn wir Wartezeit als Währung für einen Porsche 911 Carrera einsetzen könnten, würden mit Sicherheit viele von uns gerne einige Jahre lang warten. Diese Wertschätzung für das Produkt wird auch sehr clever bei der Ladezeit des Online-Konfigurators eingesetzt. Der Ladebalken ist in der Form eines Porsche gestaltet und unterstreicht die Kreativität und Schönheit des Fahrzeugs. Zudem sind bereits zu Beginn alle Optionen zur Anpassung des persönlichen Traumautos sichtbar. In Gedanken kann der Besucher also sofort anfangen seine eigene Ausstattung zusammenzustellen.

NIKEiD


Hohes Engagement und persönlichen Werte steigern die Geduld Ihrer Kunden.

Hohes Engagement und persönlichen Werte steigern die Geduld Ihrer Kunden.


Mit NIKEiD können Nike Kunden Ihre eigenen Schuhe gestalten. Die Vorstellung ein einzigartiges Paar Schuhe zu besitzen und diese zudem auch noch selbst zu gestalten ist sehr attraktiv und fesselnd. Die ideale Voraussetzung für geduldige Besucher. Wir haben dann auch alles Verständnis dafür, dass die Website etwas länger braucht um zu laden. Ein einfaches Nike Logo ist ausreichend um Besuchern das Gefühl zu vermitteln, dass es sich lohnt zu warten.

Sie sehen es gibt viele Möglichkeiten nötige Wartezeiten attraktiv zu gestalten. Nutzen Sie diese Möglichkeit im Interesse Ihrer Kunden und Nutzer.

Ein Gedanke zu „10 Positiv-Beispiele zur nutzerfreundlichen Gestaltung von Wartezeiten auf Websites

  1. Jens Jacobsen

    Super Beispiele, da freut man sich ja richtig auf’s Warten!

    Hat jemand auch noch ein paar Beispiele, wie man das auf weniger experimentierfreudigen Sites gut umsetzen kann? Bei eine Banken-Website wären Monster vielleicht nicht ganz so passend…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *