TEIL 1: „Inklusives Design“: Wie werden Anforderungen für besondere Zielgruppen analysiert?

Gehört “Barrierefreiheit” zu den Kundenanforderungen für die Konzeption einer Schnittstelle, stellt sich die Frage: Wie kann eine Schnittstelle gestaltet werden, um sie sowohl für Menschen mit besonderen Bedürfnissen als auch für jeden anderen gut nutzbar zu machen? Die angewendete Methodik muss dabei selbst den Kriterien der Usability genügen, das heißt unter anderem sich mit geringem Kosten- und Zeitaufwand vereinbaren lassen.

» weiterlesen