Der Einsatz von Cognitive Crash Dummies in der formalen Evaluation mit GOMS (2. Teil)

Im ersten Teil des Beitrags stellte ich Ihnen die modellbasierte Evaluation mit Fokus auf GOMS vor (Goals, Operators, Methods and Selection Rules, Card et al. 1983), mit deren Hilfe es möglich ist, durch virtuelle Probanden, auch Cognitive Crash Dummys, die Effizienz von Schnittstellen bewerten zu lassen. Der zweite Teil gibt Ihnen nun ergänzend wertvolle Anwendungstipps.

» weiterlesen

Der Einsatz von Cognitive Crash Dummies in der formalen Evaluation mit GOMS

Seit jeher beschäftigt sich die Human-Computer Interaction (HCI) unter anderem mit der Frage, wie menschliches Verhalten analysiert und berechnet werden kann. Im Zeitalter der Digitalisierung wird die Frage zunehmend immanenter. Wäre es daher nicht schön, im stressigen Projektalltag eines Konzeptionsprojektes eine Methode parat zu haben, mit der sich ‚lean‘ und ohne Einsatz von Probanden Aussagen über die Effizienz von Use  […]

» weiterlesen