Keine Suchergebnisse? Good Practices zur Gestaltung von Null-Trefferseiten bei Online-Shops

Klar, eine gute Suche liefert immer Ergebnisse. Aber, seien Sie doch ehrlich: Gibt es das in der Praxis?

Ich denke nein. Bei Produktsuchen werden wir immer vor der Aufgabe stehen uns Gedanken zur Gestaltung der Null-Trefferseite zu machen. Diese wird Nutzern dann angezeigt, wenn seine Suchanfrage keine Treffer zurückliefert.

Wie das gehen kann bzw. wie eine solche Null-Trefferseite aussehen sollte, dieser Frage bin ich nachgegangen. Meine besten Beispiele finden Sie in diesem Beitrag kurz beschrieben.

Null-Trefferseite: Mister Spex

misterspex.de - Stöbern und Topseller

misterspex.de: Null-Trefferseite mit alternativen Einstiegen (Auswahlsuche und Topseller).

Auf der Null-Trefferseite im Brillen-Shops Mister Spex erhält der Nutzer zunächst mittig den Hinweis, dass zu seiner Suchanfrage keine Übereinstimmungen gefunden wurden. Die weiteren Elemente der Seite sollen Nutzer dazu bewegen, nicht die Seite zu verlassen, sondern einfach etwas zu stöbern.

Unter der Überschrift Finden Sie Ihr Produkt werden vier Auswahlfelder – Produktgruppe, Marke, Brillenform und Geschlecht – angeboten, mit deren Hilfe das gesamte Sortiment nach Belieben eingeschränkt werden kann. Als weitere Einstiegspunkt werden zudem noch die Topseller angezeigt.

Nutzer werden bei einer ergebnislosen Brillensuche nicht – alleine gelassen, sondern ihnen werden alternative Einsteige an die Hand gegeben, über die sie ihre Suche fortführen können. Nutzer sollen im Online-Shop gehalten und zum Stöbern angeregt werden.

Null-Trefferseite: Globetrotter

globetrotter.de - Vorschläge, Stichwortliste, Marke, Rubrikenliste

globetrotter.de: Null-Trefferseite mit vorgeschlagenen alternativen Suchbegriffen und weiteren Einstiegsmöglichkeiten (Stichwortliste, Marke, Shop-Rubriken).

Exakt das gleiche Ziel verfolgt auch Globetrotter. Landen Nutzer auf der Null-Trefferseite, so sollen sie auch hier zum Stöbern veranlasst werden.

Dazu werden drei Möglichkeiten bereitgestellt:

  • Verweis auf Stickwortliste
  • Verweis auf Markenliste
  • Auflistung der Shop-Kategorien

Neben diesen alternativen Einstiegen versucht Globetrotter seine Nutzer aber auch aktiv mit Hilfe alternativer Suchbegriffe zu unterstützen. Nutzer erhalten thematisch passende bzw. verwandte Suchbegriffe vorgeschlagen zu denen Sie sich die Treffer anzeigen lassen können.

Null-Trefferseite: LeShop

leshop.ch - Tipps und Produktvorschlag

leshop.ch: Null-Trefferseite mit Suchtipps und der Möglichkeit Produktvorschläge machen zu können.

Die Null-Trefferseite von LeShop wirkt auf den ersten Blick etwas spartanisch, bietet aber neben einem Verweis auf die Suchtipps ein echtes Highlight.

Es besteht die Möglichkeit nicht im Sortiment enthaltene Produkte vorzuschlagen, d.h. Nutzer können das Sortiment selbst mitbestimmen. Ihnen wird das Gefühl vermittelt, dass dem Shopbetreiber die Wünsche seiner Nutzer wichtig sind.
LeShop erhält auf diese Weise nützlichen Input zu seinem Sortiment und kann es gezielt auf Basis von Kundenwünschen ergänzen.

Die Idee selbst der Mitbestimmung finde ich grundsätzlich für eine Null-Trefferseite sehr interessant. Nur finde ich die Umsetzung noch nicht 100% gelungen. Beispielsweise wird oberhalb der Eingabemaske für Produktvorschläge noch einmal auf die Suchfunktion verweisen, von der bzw. deren Null-Trefferseite ich aber doch eben gekommen bin.
Zudem frag ich mich, ob nicht auch die Suchtipps und das Formular zum Produktvorschlag nicht auch direkt auf der Null-Trefferseite angezeigt werden sollten.

Nutzer nicht alleine lassen!

Anhand der Beispiele wird denke ich klar, was das Wichtigste auf einer Null-Trefferseite ist:

  • Nutzer – potentielle Kunden – dürfen auf der Null-Trefferseite nicht alleine gelassen werden, sondern sich dennoch gut beraten und aufgehoben fühlen.

Dies sollten Shopbetreiber bei der Konzeption der Null-Trefferseite immer im Hinterkopf behalten.
Weitere Fragen, die berücksichtigt werden sollten:

  • Wie kann ich meine Nutzer am besten auf der Null-Trefferseite unterstützen?
  • Welche besonderen Möglichkeiten für alternative Einstiege bietet mein Sortiment?

Mit den Antworten auf diese beiden Fragen, sollte es möglich sein, eine nutzerfreundliche Null-Trefferseite zu entwerfen.

2 Gedanken zu „Keine Suchergebnisse? Good Practices zur Gestaltung von Null-Trefferseiten bei Online-Shops

  1. Alexander

    Sehr cool wäre auch, wenn man die Keywords von Google, Bing, Yahoo und vielleicht auch anderen Suchmaschinen an den Online-Shop übermittelt und dann auf der 404-Error Seite (Seite leider nicht gefunden) ausgegeben würde mit nächstpassenden Produkten. Das könnte man sogar mit fact-finder, apache solr verbinden. Bei Drupal gibt es schon so ein ähnliches Modul.

    Antworten
  2. Pingback: Take me to auction » Links der Woche: Ist der Bogen überspannt? Fährt eBay den Marktplatz gegen die Wand?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.