Smarte Bezeichnung für intelligente Steuerungssysteme für‘s Zuhause: Setzen Sie auf die richtigen Wörter!

Kennen Sie noch die Bezeichnung PDA (Personal Digital Assistant)? Vor dem Marktstart des iPhone – das war vor dem 9. Januar 2007 – war diese Bezeichnung noch „voll im Trend“. 2010 wurde jedoch häufiger nach der Bezeichnung Smartphone statt PDA gesucht. Der Grund: Das 2007 eingeführte iPhone wurde mit der Produktgruppenbezeichnung Smartphone verbunden. Auch nachfolgende, heute noch erfolgreiche Anbieter setzten  […]

» weiterlesen

7 Tipps für viele Wörter

Stockt der Lesefluss oder versteht man den Inhalt nicht, ist es schnell vorbei mit dem Spaß an einer Webseite. Das liegt häufig nicht nur am Schreibstil, sondern auch an der Wahl der richten Wörter. Ein Thema welchem oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das möchte ich mit diesem Beitrag ändern. Deshalb geht es hier um Wörter, die auf Webseiten in  […]

» weiterlesen

Wording auf mobilen Websites: Nutzer bevorzugen „Web-Version“ als Bezeichnung für den Link zur nicht-mobilen Version

Viele Websites werden mittlerweise auf kleinen Bildschirmen in einer extra optimierten Version ausgeliefert. Und dies auch aus gutem Grund, wie wir in einer vergangenen Befragung herausfanden: Jeder vierte Internetnutzer schließt eine Seite, die für den mobilen Zugriff nicht optimiert ist – also weder responsive ist, noch in einer mobilen Version angezeigt wird. Die mobile Version einer Website ist jedoch oft  […]

» weiterlesen

Wording-Studie 2012 – Eure Ideen sind gefragt!

Ich denke jeder hat sich schon mindestens einmal den Kopf darüber zerbrochen, wie eine Funktion oder ein Element am besten benannt werden sollte, damit einerseits Nutzer dies verstehen und andereseits auch die dahinterstehende Funktion passend beschrieben wird. Antworten auf diese Frage soll die Wording-Studie 2012 liefern. Ziel ist es, die Passung und Verständlichkeit von Benennungen bestimmter Funktionen und Elemente auf  […]

» weiterlesen

Die optimale Platzierung, Benennung und Art von Kaufempfehlungen bei Technikprodukten – Erkenntnisse aus dem Usability-Labor

Es gibt etliche verschiedene Umsetzungen von Kaufempfehlungen in Online-Shops. Wie es um deren Resonanz beim Nutzer bestellt ist, darüber kann von Außenstehenden meist nur spekuliert werden. Um Licht in dieses Dunkel zu bringen haben wir in einer Laboruntersuchung eine konkrete Umsetzung gezielt getestet. Die Resultate möchten wir hier mit Ihnen teilen.

» weiterlesen

Steigern Sie Ihre Abverkäufe durch Optimierung der Warenkorb-Zwischenseite!

Zur Bestätigung des Hineinlegens eines Produkts in den Warenkorb eignet sich die Warenkorb-Zwischenseite sehr gut, da sie einen bewussten Schritt im Einkaufsprozess darstellt und die Aufmerksamkeit des Nutzers durch die Überblendung der aktuellen Seiteninhalte (Layer und ausgegrauter Hintergrund) auf sich zieht. Wie kann Ihre Warenkorb-Zwischenseite noch besser werden? Dieser Frage sind wir für Sie im Rahmen unserer Grundlagenstudie zum Cross-  […]

» weiterlesen

„Das könnte Sie auch interessieren“ – Cross- und Up-Selling aus Nutzersicht

Bieten Sie Kunden, die nach Modeartikeln stöbern, auf der Artikeldetailseite alternative Produkte an; im weiteren Verlauf des Kaufprozesses dann Kombinationsartikel! Auf der Artikeldetailseite ist der Entscheidungsprozess schließlich noch im Gange, danach ist die Auswahl des Produkts abgeschlossen und es bieten sich Artikel, die zu diesem gewählten Produkt passen, geradezu an. Dies ist nur eine von vielen interessanten Erkenntnissen unserer Online-Befragung  […]

» weiterlesen

Abverkaufssteigerung mit System – Grundlagenstudie zu Cross- und Up-Selling

Wie generiere ich mit meinem Onlineshop mehr Umsatz? Die Verwendung von Empfehlungen für Cross- und Up-Selling ist dafür ein erfolgversprechender Ansatz, der mit vielen Fragen zum korrekten Einsatz verbunden ist. Literatur und öffentliche Forschung sind hierzu rar, sodass die eResult GmbH nun eine eigene Grundlagenstudie als studentisches Forschungsprojekt zur Umsetzung von Cross- und Up-Selling durchführt.

» weiterlesen

Usability Heuristiken: Sprechen Sie die Sprache Ihrer Nutzer!

In meinem letzten Beitrag ging es ja bereits um das Thema Usability Heuristiken. Genauer gesagt darum, dass eine Anwendung wie z.B. eine Website den Nutzer immer über den aktuellen Systemstatus auf dem Laufenden halten sollte. Heute geht es um eine andere Heuristik, die besagt, dass eine Anwendung immer „die Sprache des Nutzers sprechen“ sollte. Was das bedeutet und wie man  […]

» weiterlesen

Direkte und zielgerichtete Informationsvermittlung – Seien Sie Problemlöser und nicht Problemverursacher

Den Leitsatz „Seien Sie Problemlöser und nicht Problemverursacher“ sollten sich insbesondere die Betreiber von Informationsportalen verinnerlichen. Meist besuchen Nutzer solche Portale nur, wenn sie Informationen zu einem bestimmten Thema benötigen und dies sollte möglichst schnell gehen.Die Zufriedenheit der Nutzer mit einem Informationsportal hängt daher sehr stark von der schnellen und einfachen Auffindbarkeit der gesuchten Informationen ab.

» weiterlesen
1 2