Stakeholder zur Optimierung der Informationsarchitektur überzeugen – aber wie?!

Die Informationsarchitektur (IA) ist das Herzstück eines jeden interaktiven Systems. Von ihr ist abhängig, wie schnell Nutzer Inhalte auffinden und verstehen können. Sie sind sich sicher, dass hier bei der IA Ihres Produktes noch deutlich Luft nach oben ist? Sie erhalten z. B. auf verschiedenen Kanälen immer wieder frustriertes Feedback von Nutzern, dass sie etwas nicht finden können? Oder nehmen die Nutzer vielleicht sogar fälschlicher Weise an, dass bestimmte Funktionen nicht existieren, weil sie diese nicht finden können? Eine Analyse der Klickzahlen, zeigt ebenfalls Schwachstellen auf?
Dann haben Sie völlig Recht und sollten sich dieser Herausforderung annehmen! Sie versuchen allerdings schon lange die relevanten Stakeholder hierfür ins Boot zu holen? Ohne Erfolg? Ihre Auswertungen der Zahlen und Feedbacks werden als „Einzelmeinungen“ abgetan? Dann probieren Sie einen anderen Weg!

Führen Sie einen offline TreeTest mit allen relevanten Stakeholdern durch! Es geht nicht darum, dass die Stakeholder Ihre Nutzergruppe repräsentieren und die Ergebnisse für die Konzeption verwendet werden können. Es geht vielmehr darum, den Stakeholdern aufzuzeigen, wie sich der Nutzer beim Suchen nach Inhalten oder Informationen fühlt – dass diese eben nicht auf Anhieb gefunden werden können. Dies wird den Stakeholdern verdeutlichen, dass die  Konzeption einer guten IA eben nicht trivial, sondern hochkomplex und von enormer Relevanz ist. Wir erinnern uns:

„Ziel sollte es sein, eine für den Nutzer verständliche Informationsarchitektur zu schaffen, die die Auffindbarkeit von Informationen, Inhalten und Funktionen effektiv und effizient ermöglicht.“

Wie erreichen wir diese Einsicht nun?

Vorbereitung:

  1. Laden Sie dafür alle relevanten Stakeholder zu einem gemeinsamen Termin ein.
  2. Bereiten Sie die Baumstruktur der Navigation als großes, gut sichtbares Schaubild vor. (Hinweis: Methodisch ist dies nicht ganz sauber, da in einem Tree Test stets die aktuelle und dann erst die nächste Ebene zu sehen ist. Es geht hier aber nicht um den korrekten Einsatz der Methode, sondern um den AHA-Effekt in der Gruppe. Daher ist dieser Aspekt zu vernachlässigen.)
  3. Bereiten Sie typische Suchaufgaben der Nutzer im Sinne eines TreeTests vor (Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Formulieren von Suchaufgaben achten müssen.).
  4. Drucken Sie diese Suchaufgaben für jeden Stakeholder und für Sie als Moderator aus.

Durchführung des Termins

  • Je nach Anzahl der relevanten Stakeholder, können Sie mehrere Gruppen bilden (Achtung: Sie benötigen pro Gruppe einen Moderator).
  • Die Baumstruktur sollte als gut lesbares Schaubild für jede Gruppe sichtbar sein.
  • Jedes Gruppenmitglied und jeder Moderator erhält die typischen Suchaufgaben.
  • Lesen Sie die erste Suchaufgabe laut vor und bitten Sie die Stakeholder Ihre Antwort auf ihrem Zettel zu notieren.
  • Bitten Sie jeden aus der Gruppe zu erläutern weshalb er/sie dieses Ziel gewählt hat. Sie werden sehen, dass es verschiedene Antworten geben wird. Diskutieren Sie die verschiedenen Antwortmöglichkeiten in der Gruppe. Betonen Sie, dass es hierbei nicht um Richtig oder Falsch geht, sondern darum zu verstehen, dass unterschiedliche mentale Modelle zu unterschiedlichen Herangehensweisen und Verortungen innerhalb der IA führt.
  • Wiederholen Sie die vorherigen beiden Schritte, bis Sie alle Suchaufgaben durchgespielt haben.
  • Bitten Sie die Stakeholder darum, abschließend zu reflektieren, wie Sie diesen Termin empfunden haben.
  • Fassen Sie auch Ihren Eindruck zum Abschluss zusammen, stützen Sie sich ergänzend ggf. auf Ihre Analysen und Feedbacks. Verdeutlichen Sie, dass Sie die Ergebnisse dieses Termins als Bestätigung der Notwendigkeit der Optimierung der IA sehen.

Auf diese Weise sollten Sie den Grundstein für das Verständnis der Stakeholder bzgl. der Notwendigkeit der Optimierung der IA geschaffen haben!

In unserer Erfahrung funktioniert ein solches Vorgehen besonders durch die spielerische Identifikation der Schwachstellen durch die Stakeholder selbst. „Das war ein AHA-Moment für mich“, ist eines der häufigsten Zitate von Stakeholdern in einem solchen Termin. Probieren Sie es einfach aus und überzeugen sich vom Erfolg dieser Herangehensweise.

Was sind Ihre Erfahrungen oder Meinungen dazu? Haben Sie noch andere Tipps, um Stakeholder überzeugen zu können? Übrigens: Für komprimiertes, detailliertes Wissen rund ums Thema Informationsarchitektur und Card Sorting kann ich Ihnen unser Whitepaper wärmstens empfehlen.

Portraitfoto: Julia Beyer

Julia Beyer

eresult GmbH

Bisher veröffentlichte Beiträge: 6

2 Kommentare

  • Anja_UX

    Mega Idee! Werde ich asap ausprobieren!!! Herausforderung ist nun, einen Termin zu bekommen, irgendwelche Zahlen à la: Durch eine verbesserte IA haben wir 10% mehr Umsatz gemacht? Eine Case Study hilft da oft Wunder…

    Und: Wegen Corona sind wir alle vermutlich noch länger im Homeoffice, hast du eine Idee, wie man das auch online via Videokonferenz durchführen könnte? Oder das Blatt Papier per Post versenden – ich freue mich aktuell immer sehr, wenn zur Abwechslung mal was im Briefkasten liegt 😉

    • Hallo Anja_UX,
      Danke für dein positives Feedback.

      Um das ganze auch online via Videokonferenz durchzuführen, könnte anstelle des großen Schaubilds im Raum der Bildschirm geteilt werden. Dort müsste die Baumstruktur abgebildet sein (Word, Powerpoint, Excel, …) ebenso wie die Suchaufgaben… Ist sicher ein wenig tricky, aber machbar.

      Viel Erfolg – ich bin auf deine Erfahrungen gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.