Adobe XD Workshop in Köln

Die eresult GmbH veranstaltet in Kooperation mit Adobe den ersten offiziellen und brandaktuellen Adobe XD Workshop in Köln. Am 25.01.19 von 12:00 bis 18:00 Uhr wird Clive K. Lavery Entwicklerwissen aus erster Hand vermitteln. Intensiver und besser kann man das Protoyping-Tool nicht kennen lernen. Und die Teilnehmer erfahren live an ihren Laptops wie schnell Design visualisiert werden kann. Organisatorisch wird  […]

» Weiterlesen

Design Studio – Wie man aus zahlreichen Ideen 2 richtig gute Ansätze entwickeln kann

Vergangene Woche am 12. November 2015 fanden in achtzehn Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Veranstaltungen anlässlich des World Usability Days statt – dieses Jahr unter dem weltweiten Motto “Innovation”. In München, unserem neuesten Standort in Deutschland, wurden neben Vorträgen auch einige Workshops angeboten. Das nahm ich zum Anlass, eine spannende Methode vorzustellen, die sich dazu eignet, verschiedene Ideen  […]

» Weiterlesen

artop Ausbildung zum Usability-Consultant: Ist der Klassiker in die Jahre gekommen?

Bereits seit 8 Jahren bildet artop Usability Berater und Beraterinnen aus und (wohl auch) weiter. Damit ist artop einer der bekanntesten Anbieter im Aus- und Weiterbildungsmarkt für Usability-Professionals (so behaupten sie es selbst von sich) in Deutschland – aber auch der beste? Entscheiden Sie selbst – und als ehemalige(r) Teilnehmer/-in: Teilen Sie mit unseren Lesern gern Ihre Erfahrungen mit der  […]

» Weiterlesen

Mindfacts startet neue Seminarreihe

Die praxisorientierten Kurse rund um das Thema Eye Tracking richten sich an Einsteiger und Fortgeschrittene. Mindfacts ist ein auf Usability-Tests, Werbewirkungsstudien und Consumer Insights spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in München. Seit 2006 setzen sie Eye Tracking in der Usability-Forschung und Marketingforschung ein. Blickverlaufsanalysen berücksichtigen die unbewussten, schnellen psychologischen Prozesse der Wahrnehmung und ergänzen damit sinnvoll „klassische“ Methoden wie Think Aloud  […]

» Weiterlesen

Fallbeispiel Website-Konzeption: Von der Idee bis zum fertigen Design

Die Entwicklung digitaler Anwendungen muss nicht nach Schema F erfolgen. Individuelle Anforderungen und Gegebenheiten müssen mit einer individuellen Vorgehensweise bedient werden. Aus der Vielzahl von UX-Methoden sollten daher genau diejenigen ausgewählt werden, die das jeweilige Vorhaben zielführend unterstützen. Im Folgenden möchte ich anhand eines Fallbeispiels verdeutlichen, wie ein sehr schlanker Konzeptionsprozess aussehen kann und welche Schritte und Fallstricke es hierbei  […]

» Weiterlesen

Wie ein Inspirationspool in Kreativworkshops neue Ideen bringt

Im letzten Beitrag zum Thema Inspirationspool ging es darum, wie ein Inspirationspool für die zielgerichtete Suche nach Beispielen und Good Practices eingesetzt werden kann. Nun soll es um die Einsatzmöglichkeiten in Kreativworkshops gehen. Als Unterstützung bei der Durchführung von Kreativitätstechniken geht es nicht darum, ein konkretes Beispiel zu finden, welches die jeweilige Problemstellung löst. Vielmehr wird der Inspirationspool im Workshop  […]

» Weiterlesen

Fragen an Johanna Möller: Was Sie schon immer einmal über Inspiration und Kreativität wissen wollten

Wer kennt das nicht – neue Produkte oder Dienstleistungen sollen entwickelt oder Geschäftsfelder erschlossen werden. Und jetzt fehlt es an Ideen und Konzepten, die sich vom bisher dagewesenen unterscheiden. In solchen Situationen ist Kreativität gefragt, um die ausgetretenen Pfade verlassen zu können. Manch einer mag davor zurückschrecken, kreativ sein zu müssen. Ich denke aber, dass das jeder kann. Es kommt  […]

» Weiterlesen

Startschuss und Projektbasis schaffen: Wie beginnt man einen Relaunchprozess?

Vielen von Ihnen ist diese Aufgabenstellung sicher bekannt: Eine Benutzeroberfläche soll grundlegend überarbeitet werden. Geplant ist es, Design und Funktionsumfang dabei auf einen aktuellen Stand zu bringen. Am Anfang des Prozesses ist dabei oft nicht mehr bekannt als eine ungefähre Zielsetzung und ein wages Bild von der Zielgruppe. Dazu kommt ein Projektteam, welches nur im Idealfall dieselben Vorstellungen hat. Aus  […]

» Weiterlesen

Senioren sitzt das Geld locker!

Entgegen der weit verbreiteten Annahme, dass Ältere lieber sparen, konsumieren Menschen zwischen 60 und 75 überdurchschnittlich viel. So das Ergebnis einer Studie des Deutschen Institut für Sozialwirtschaft (DISW) und dem Institut für Arbeit und Technik (IAT). Im Mittel geben Seniorenhaushalte – also alle ab 60 Lebensjahren – pro Monat 2.042 EUR für den Konsum aus, eine stolze Summe wie ich  […]

» Weiterlesen

Robert Elsner über Web 2.0 für Hotelportale, Bettenjagd.de und die zentralen Erfolgsfaktoren beim Vermitteln von Hotelzimmern.

Robert Elsner (Jahrgang 1976) blickt auf eine zehnjährige Karriere in der Luxushotellerie zurück. Er begann diese 1997 als Page zur Eröffnung des Hotels Adlon Berlin. 1999 begann er zusammen mit Sebastian Pempelfort seine Ausbildung zum Hotelfachmann im Hotel Voltaire Potsdam, die er nach zweieinhalb Jahren erfolgreich beendete. Er arbeitete zunächst als Empfangsherr im Hotel Brandenburger Hof Berlin, wurde zum F&B  […]

» Weiterlesen
1 2