„Free to Play“ – Fluch oder Segen?

Eine weiterverbreitete Methode Spiele zu monetarisieren ist es, die sogenannte „Free to Play“ (F2P)-Methode einzusetzen. Das bedeutet, dass man Spiele kostenfrei anspielen darf und Teile des Spiels häufig langfristig nutzen kann, ohne dafür zahlen zu müssen. Der Spieler kann sich dann über kleinere Ausgabe, sogenannte „Microtransactions“, weitere Spielinhalte oder Spielvorteile erkaufen. Dieses Modell ist aus dem heutigen Mobile Gaming-Sektor nicht  […]

» weiterlesen

Ranglisten – Wie der Wettbewerb mit anderen noch mehr Spaß macht

Ranglisten sind unter Spielemachern ein kostengünstiges und schnelles Mittel Spielinhalte bereitzustellen. Man liest eine Liste aus der Datenbank aus und stellt diese im Spiel dar. Spieler die mit anderen gerne wetteifern und ihre Leistung vergleichen wollen, werden durch die Rangliste motiviert mehr zu spielen, um die anderen zu übertrumpfen. Die Herausforderung treibt die Spieler an, sodass die Entwickler keine weiteren  […]

» weiterlesen

Gamification: Die richtige Entscheidung für die Entscheidungen treffen

Wie bereits im Artikel zu Motivationsfaktoren beschrieben ist, sind Entscheidungen ein wichtiges Element im Game Design und somit auch bei Gamification. Bedeutsame, tiefgreifende Entscheidungen können den Spieler motivieren und die Wiederspielbarkeit erhöhen. Die richtigen oder besten Entscheidungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, ist jedoch nicht so leicht. Man kann zwischen 3 verschiedenen Arten von Entscheidungen differenzieren: Impuls Einfluss Moral Übrigens: Wer  […]

» weiterlesen

Motivationsfaktoren nutzen, um die eigene Zielgruppe optimal anzusprechen

In einer Vielzahl von Beiträgen wurde hier auf dem Usabilityblog bereits darüber berichtet, dass Motivation ein gutes Mittel zur Kundenbindung und Kaufermunterung sein kann. Besonders intrinsische Motivation, wie bereits von Jens Jacobsen im Beitrag Nutzer motivieren oder manipulieren – Gamification beschrieben, ist hier besonders effektiv. Betrachtet man das Thema Motivation kommt man um den Begriff Gamification nicht herum. Gamification versucht  […]

» weiterlesen

Motivation von Innen: Wirksame Gamification Features sind mehr als Ranglisten und Punkte

Gamification-Elemente können die Nutzungshäufigkeit, Dauer und Motivation zur Auseinandersetzung mit einer Anwendung im Allgemeinen steigern. Im vorangegangen Beitrag zu diesem Thema hatte meine Kollegin Carolin Ebermann den Zusammenhang zwischen Gamification, Emotionen und Kaufentscheidungen dargestellt. Darauf aufbauend soll im Folgenden dargestellt werden, welche Features am besten geeignet sind, wie man sie entwickelt und welche positiven Beispiele es in der Praxis bereits  […]

» weiterlesen

Wie Gamification Kaufentscheidungen beeinflusst: Studienergebnisse zu Aktivierung, Emotionen und Kaufabsicht

Wie bereits die Beiträge von Jan Pohlmann und Jens Jacobsen hier im Blog zeigten, werden zunehmend Spielelemente in Informations- und Kommunikationssystemen implementiert. Die sogenannten Gamification Features haben häufig das Ziel, den Kunden zu einem bestimmten Verhalten zu motivieren. Beispielsweise sollen das Sammeln von Punkten und der Vergleich innerhalb von Ranglisten die Beteiligung des Kunden an der Gestaltung von Werbekampagne fördern  […]

» weiterlesen

Nutzer motivieren oder manipulieren – Gamification

Erfolgreiche Anwendungen oder Websites sind solche, bei denen die Nutzer das tun, was der Betreiber gerne möchte. Daher stoßen alle Ansätze auf großes Interesse, mit denen wir das besser erreichen. Gamification ist ein solcher Ansatz, der vor einigen Jahren hoch gefeiert wurde. Heute ist es etwas still darum geworden – heißt das, Gamification als Möglichkeit, Nutzer zu motivieren, ist gescheitert?

» weiterlesen

Lernen Sie von Facebook Spielen – Conversion-Funnel durch Gamification optimieren

Gamification bezeichnet das Verwenden von Spielelementen in spielfremden Kontexten. Speziell das so genannte Onboarding, die Einführung des Nutzers in eine Anwendung bietet großes Potential für Verbesserungen durch Gamification. Denn gerade Spiele begeistern die Nutzer häufig ab der ersten Sekunde. Tobias Karsch analysierte hier im Blog bereits, wie speziell Mobile Games es schaffen, die Kunden direkt am Anfang zu fesseln. Ich  […]

» weiterlesen

Den Kunden direkt am Anfang fesseln – erfolgreiche Mobile Games zeigen wie

Keiner will den Nutzer in den ersten Minuten vergraulen, sondern an sich binden, egal ob Non-Profit-Organisation, Online-Shop oder Newsportal. Die Wichtigkeit des ersten Eindrucks steht außer Frage. Wir wagen einen Blick über den Tellerrand der eigenen Branche, der häufig zu hochwertigen Erkenntnissen führt. Schauen wir uns deshalb eine Branche an, die eine besonders kritische Zielgruppe hat: Die Spiele-Branche. Spieler legen  […]

» weiterlesen

Dominanz von Social Media steigt, App Nutzer umgarnen, neue Indoor-Karten zur Navigation in geschlossenen Räumen – Linktipps rund um das Thema Mobile

Meine aktuellen Linktipps beschäftigen sich allesamt mit dem Thema mobile Anwendungen bzw. Apps. Nach wie vor höchst relevant für alle Branchen, denn die Verbreitung von Smartphones und Tablets wird nicht nur durch das Weihnachtsgeschäft weiter stark wachsen und uns die nächsten Jahre begleiten – schon bald wird es häufiger heißen: Mobile first! Social Media Nutzung wächst – insbesondere mobile Nutzung  […]

» weiterlesen
1 2