Schlagwort-Archiv: Produktdetailseite

Mobile Online-Shops: Tipps und Guidelines Teil 2/2 – Produktdetailseite, Warenkorb und Bestellprozess

Immer häufiger wird darüber berichtet, die Nachfrage nach mobilen Online-Shops wachse stetig, insbesondere in der jüngeren Zielgruppe, den Digital Natives. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, um weitere Tipps, Good Practices und Guidelines zur Konzeption von mobilen Online-Shops mit Ihnen zu teilen, die wir in unserer Grundlagenstudie zum Thema Mobile Shopping entwickelten – von der Startseite bis zum Bestellprozess.

Im zweiten Teil gehe ich darauf ein, worauf bei der Konzeption der Produktdetailseite, des Warenkorbs und dem Bestellprozess zu achten ist, damit das geweckte Interesse an einem Artikel in einen Kauf verwandelt wird.

Produktdetailseite – der Teufel steckt im Detail

Die erste Etappe ist gemeistert: In dem teilweise recht engen Zeitfenster, in dem ein Smartphone-Nutzer in einem mobilen Online-Shop verweilt, konnten Sie seine Aufmerksamkeit gewinnen und für ein Produkt interessieren. Doch was nun? Weiterlesen

4 Must Haves für mobile Produktdetailseiten

Online-Shopping ist seit geraumer Zeit auch von unterwegs mit einem Smartphone möglich und wird immer häufiger betrieben. Während die Verbreitung der mobilen Endgeräte von Jahr zu Jahr steigt, hinkt die Optimierung der Websites dafür noch deutlich nach. Laut einer Studie von Google finden 96 % der Nutzer keine optimierten Seiten vor und 48 % empfinden dann Frustration und Ärger. Das Potenzial ist groß:

  • 74 % der Nutzer würden wiederkehren, wenn sie eine gute mobile Website vorfinden.
  • 67 % würden auf einer solchen Website sogar eher ein Produkt kaufen.

Also statt die Nutzer zu ärgern, lieber die Chancen ergreifen! Was zeichnet aber eine gute mobile Website aus? Ich habe mich auf mobile Produktdetailseiten von Online-Shops für Mode konzentriert und möchte Ihnen folgende 4 Must Haves wärmstens empfehlen.

Weiterlesen

Produktdetailseiten chinesischer Online-Shops – Fundstücke

Es blinkt und springt alles – für europäische Online-Shops undenkbar, in chinesischen Online-Shops ist der Informationsüberfluss jedoch oft anzutreffen. Ist eine solche Gestaltung aber vielleicht sogar erwartungskonform? Im Zuge der Internationalisierung rücken die Nutzer anderer Länder und Kulturen immer mehr in den Fokus. Was sind die Anforderungen und Erwartungen der chinesischen Nutzer an den Online-Einkauf? Welche Website-Konzepte ergeben sich daraus? Und was sind allgemeine Learnings, die aus den Besonderheiten abgeleitet werden können? Ich habe mich mal auf Produktdetailseiten chinesischer Online-Shops konzentriert und bin diesen Fragen nachgegangen.

Weiterlesen

Virtuelle Anprobe par excellence – Brillenkauf bei Mister Spex

Live-Anprobe

Virtuelle Anproben sind sicherlich eines der Top-Themen im eCommerce und stark im Kommen. Interessanterweise ist die Brillenbranche hier ein klarer Vorreiter, wie es schon 2009 meine Kollegin festgestellt hat. Auch ich selber habe schon vor einiger Zeit nach eine Brille im Internet gesucht und damals eine 3D-Anprobe genutzt – mit Erfolg!

Der Online-Shop für Brillen Mister Spex hat im letzten Jahr diverse Preise abgeräumt – sicherlich auch wegen der virtuellen Anprobe. Für mich ist das natürlich Grund genug, diese einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich bietet Mister Spex eine ganze Reihe von Möglichkeiten, von verschiedenen Model-Fotos über eigene Bilder bis hin zur 3D-Anprobe per Webcam.

Weiterlesen

Online- und Offline-Handel nutzerorientiert verbinden – Good Practices & Anregungen

Online Einkaufen ist bequem, oft preiswerter und bietet eine große Auswahl – Gründe auf den Offline-Einkauf zu verzichten? Nein! In vielerlei Hinsicht, kann der Online-Shop den Einkauf vor Ort nicht ersetzen. Ist nämlich die Unsicherheit groß, verlässt der Nutzer den Online-Shop und geht evtl. in die Filiale, um sich beraten zu lassen, die Produkte anzuprobieren und anzufassen. Um die Kunden an dieser Stelle nicht zu verlieren, sollten sie in die eigene Filiale geleitet werden (sofern auch Offline-Handel betrieben wird). Dafür ist es notwendig zu erkennen, welches Bedürfnis beim Kunden besteht und an welcher Stelle es entsteht. Einige Beispiele und Anregungen, wie man dann das richtige Angebot unterbreitet, habe ich in diesem Beitrag zusammengestellt.

Weiterlesen

Kleidung soll nicht nur in der Produktabbildung gut sitzen – Beratung zu Größen und Passform

Auf der Produktabbildung sitzt die Jeans perfekt. Doch wird sie an mir auch so gut sitzen? Der Informationsbedarf beim Kaufen von Kleidung nimmt immer mehr zu und kann für viele Zielgruppen (z. B. Kunden mit großen Größen) nicht mehr allein durch gute und umfangreiche Produktbebilderung gedeckt werden. Der Größen- und Passformberatung wird daher eine immer zentralere Rolle zuteil, um die Divergenz zwischen dem Model in der Produktabbildung und dem Kunden auszugleichen. Ich habe mich auf die Suche gemacht nach hilfreichen Beratungsfunktionen in Online-Shops für Mode und einige gute Beispiele zusammengestellt.

Weiterlesen

Stylebop.com: Exklusive User Experience rund um die Uhr

Logo Stylebob

Seit mehreren Jahren mausert sich stylebop.com als Online-Shop für Luxusmode sowohl national als auch international zu einer ernstzunehmenden Größe im eCommerce. Stylebop setzt dabei nicht auf Outlet-Ware und Rabattschlachten wie beispielsweise Yoox, sondern auf aktuelle Luxusmode. Grund genug einmal genauer in puncto User Experience hinzuschauen, denn immerhin gilt die Bedürfnisse einer anspruchsvollen und überaus wohlhabenden Klientel zu befriedigen.

Weiterlesen

Monatsrückblick – Top-Themen im September

Zu den Top-Themen im September zählten:

  • Anregungen für Produktbeschreibungen in Online-Shops, zur Vermittlung online nicht erfassbaren Produkteigenschaften.
  • Good Practices zur Gestaltung von After Search Navigations.
  • Aufbaumuster für Shopping-Apps für zentrale Seitentypen (Startscreen, Produktliste, Kategorienübersicht und Produktdetailseite).

Beliebte Beiträge im September 2012:

Weiterlesen

Shopping-Apps – Aufbaumuster für vier zentrale Seiten

Unterwegs Einkaufen, in der heutigen Zeit kein Problem mehr. Viele Online-Shops bieten ihren Nutzer hierfür eigene Apps an.

Ich habe einmal drei Shopping-Apps – Otto, SportScheck und Globetrotter – etwas näher betrachtet und die unterschiedlichen Ansätze für die zentralen Seiten kurz herausgearbeitet. Die zentralen Seiten sind:

  • Startscreen
  • Produktliste
  • Kategorien(-übersicht)
  • Produktdetailseite

Startscreen: Oberstes Ziel – die mobilen Shopper abholen

Die drei Startscreens könnten unterschiedlicher nicht sein.

Weiterlesen

Alles was man nicht sieht – Anregungen für Inhalte der Produktbeschreibung in Online-Shops für Mode

Einkaufen von Kleidung in Online-Shops ist bequem und oft preiswerterer. Diesen Vorteilen gegenüber steht nach wie vor die Unsicherheit, ob die Kleidung passt. Bei der Beseitigung dieser Unsicherheit ist die Produktpräsentation auf der Produktdetailseite der Dreh- und Angelpunkt. Durch viele, qualitativ hochwertige Produktabbildungen kann das Produkt bereits gut ausgeleuchtet werden. Doch nicht alles kann man sehen. Die Nutzer geben oft an, dass sie beim Online-Shopping u.a. das „Anfassen“ der Kleidung vermissen. Hier kommt die Produktbeschreibung ins Spiel, die idealerweise, die letzten Zweifel zerstreut. Welche Inhalte der Produktbeschreibung aber unterstützen den Nutzer tatsächlich? Ich habe mir zahlreiche Produktbeschreibungen in Online-Shops für Mode angeschaut und einige Beispiele für hilfreiche Produktbeschreibungen zusammengestellt.

Weiterlesen