Hilfreiche Fehlermeldungen – Zuerst die Größe auswählen, dann in den Warenkorb legen

Bereits im Artikel „Usability-Heuristiken in der Praxis (Teil1): Geben Sie den Nutzern Feedback. Und zwar schnell!“ wurde die Wichtigkeit von Rückmeldungen thematisiert. Ebenfalls zu einer Art von Rückmeldung gehören Fehlermeldungen, die den Nutzer darauf hinweisen, ihre Nutzung durch bestimmte Eingaben zu ergänzen. Das Fehlermeldungen für den Nutzer ebenfalls essentiell sind, hat mir neulich eine Situation während meiner Shopping-Tour auf verschiedenen Shopping-Apps wieder vor Augen geführt.

Weiterlesen

Mobile Checkout-Optimierung, Tipps für Marktforscher/Interviewer und Web Metriken – Linktipps von Martin Beschnitt

Wie gestalten Sie den Checkout Ihres mobilen Webshops optimal? Linda Bustos gibt Antwort in ihrem aktuellen Artikel “Tips for Tweaking and Testing Your Mobile Checkout”. Interessant in diesem Zusammenhang ist ebenfalls ihr Artikel von 2009 „Mobile Commerce Usability: Forms and Checkout“. Nur schade, dass das Anschauungsobjekt immer Amazon ist. Es gibt doch heute auch schon eine Menge weiterer best practices..

Marktforscher bzw. Interviewer aufgepasst: Die kurzweiligen Artikel „Research Guidelines You Won’t Find in a Textbook“ und „Three Questions You Shouldn’t Ask During User Research” haben bei mir sowohl ein Kopfnicken als auch Schmunzeln bewirkt. Die Tipps wirken Wunder, wenn man schon lange kein Interview mehr geführt hat.

Zuguterletzt noch ein Artikel vom Web Analytics-Papst zum Thema: „Your Web Metrics: Super Lame or Super Awesome?“ Er lässt sich dort aus über gute und schlechte Metriken, Segmentierungen etc. Spannender Artikel – besonders für all die, die Optimierungsprofis werden wollen oder bereits sind 🙂

Verpassen Sie nicht den World Usability Day 2011!

World Usability Day 2011

Der World Usability Day wurde 2005 vom internationalen Usability-Berufsverband, der Usability Professionals‘ Association (UPA), ins Leben gerufen. Die UPA wurde 1991 in den USA gegründet; seit 2002 gibt es die deutsche German UPA (www.germanupa.de).

Am World Usability Day wird weltweit in vielen großen und auch kleineren Städten mit unterschiedlichen Aktionen auf das Thema Usability und User Experience aufmerksam gemacht. 2010 hat der World Usability Day über 40.000 Besucher auf 133 Veranstaltungen in 44 Ländern angezogen. Die Veranstaltung richtet sich an Experten aus Praxis und Forschung als auch an allgemein Interessierte.

Auch in diesem Jahr dürfen Sie gespannt sein, denn auch die eResult GmbH ist an folgenden Standorten vertreten:

Weiterlesen

Onsite-Befragungen: Mehr Datenqualität beim Einsatz von Slide-in Layern

Die Frage, ob es zu der momentan geläufigen Praxis, mittels Pop-Up-Layer zu Onsite-Umfragen einzuladen sinnvolle Alternativen gibt, wurde hier im Blog bereits in zwei Beiträgen im Juni und September behandelt.

Zunächst wurden verschiedene Alternativen im Rahmen von Eyetracking-Studien hinsichtlich ihrer Aufmerksamkeitsleistung getestet. Dabei erwies sich ein Slide-In-Layer als vielversprechendster Ansatz. Der Slide-In-Layer versperrt im Gegensatz zum momentan gebräuchlichen Pop-up nicht den Blick auf den primär relevanten Seiteninhalt, sondern erscheint animiert und zeitversetzt am oberen Bildrand. Eine längere und über mehrere Seiten wiederholte Darbietung der Einladung wird so möglich. Die Ergebnisse der im letzten Artikel angekündigten quantitativen Untersuchung sollen nun vorgestellt werden. Dabei galt es die Frage zu beantworten, ob die Besucher der Seite die Möglichkeit zur späteren Teilnahme auch nutzen. Außerdem, ob sich die im Vergleich zum Pop-up Layer weniger aggressivere Einladung auch auf das Antwortverhalten auswirkt.

Weiterlesen

Shopping auf Facebook erleben: Produktpräsentation zwischen Netzwerk und Online-Shop

Die Verknüpfung mit Facebook ist für viele Online-Shops noch eine Herausforderung. An der Vielzahl von verschiedenen Konzepten ist zu erkennen, dass es die ideale Umsetzung noch nicht gibt. Es wird immer noch viel ausprobiert, neue Shops werden eingebunden, andere verschwinden wieder. Vor einiger Zeit hatten wir über den Facebook-Shop von fahrrad.de berichtet. Heute möchten wir aktuelle Beispiele zeigen, wobei der Fokus auf der Produktpräsentation liegt.

Wie binden Online-Shops ihre Produkte in die Facebook-Fanpage ein? Wie sind die verschiedenen Ideen aus Nutzersicht zu bewerten?
Unser erstes Beispiel ist der Facebook-Shop von Baur.

Weiterlesen

Sind Ihre Nutzer in guter Laune? – sie sollten es sein …

Lang ist es her, aber vielleicht erinnern Sie sich noch: Sie brauchten unbedingt den geliebten Wagen Ihres Vaters, um am Wochenende mit Freunden oder Ihrer Freundin etwas zu unternehmen.

Wie am besten vorgehen, damit das klappt?

Viele von uns haben in einer solchen Situation bewusst oder auch unbewusst einen Moment abgepasst, in dem der Vater in guter Laune war, und dann gefragt.

Warum?

Weil wir gelernt haben, dass die meisten Menschen in guter Laune weniger kritisch sind, Vor- und Nachteile einer Entscheidung weniger intensiv gegeneinander abwägen, somit spontaner entscheiden und nicht so viele „Gegenargumente“ entwickeln.

Die Wissenschaft spricht vom „peripheren Weg der Informationsverarbeitung“, der in guter Stimmung eingeschlagen wird.

In schlechter Stimmung dominiert dagegen der „zentrale Weg der Informationsverarbeitung“: Informationen werden intensiv gesucht, Alternativen gegeneinander abgewogen, es werden Gegenargumente in Bezug auf erhaltene Informationen entwickelt und die Entscheidung zieht sich in die Länge. Keine gute Voraussetzung, um andere in ihrem Entscheidungsverhalten zu beeinflussen.

Das gilt auch für Kaufentscheidungen. Es ist leichter gut gelaunten Shop-Besucher zum Kaufen zu motivieren als schlecht gestimmte, denn: In guter Laune shoppt es sich einfach besser

Was tun, um gute Laune beim Online-Shoppen zu erzeugen?

Weiterlesen

Save the Date: Usability Kongress, vom 29.-30.11.2011 in Frankfurt a. Main. Diese Veranstaltung sollte man nicht verpassen!

Logo Usability Kongress

Diskutieren Sie mit Experten aus Praxis und Forschung zwei Tage lang in zwei parallelen Sessions über aktuelle Usability-Erkenntnisse und Usability-Methoden.
Der Kongress richtet sich an Projektleiter und Verantwortliche aus den Bereichen eCommerce, Online-Marketing sowie Webagenturen.

Der Usability-Kongress wird wie vor zwei Jahren wieder in Frankfurt stattfinden: Le Méridien Parkhotel Frankfurt.

Die Top-Themen in diesem Jahr:
Shopping-Usability, Usability & Tourismus, Usability von Banking-Angeboten, Mobile-Usability, Social Media & Usability, Search-Usability u.v.m.

Die eResult GmbH ist auch in diesem Jahr wieder Hauptsponsor des Usability Kongresses und hält Vorträge zu den Themen: Mobile-Usability, Neuronales-Marketing, Web Analytics und Shopping-Usability.

Weitere Infos folgen demnächst! Erste Infos bereits unter www.usability-kongress.de

XING Gruppen für Usability-Professionals – zusammengestellt von Thorsten Wilhelm

Ich mag die XING Gruppen – Sie auch? Was mich begeistert: Ich bleibe stets auf dem neuesten Stand in Bezug auf den User Experience Markt:
Stellenanzeigen, Veranstaltungen und Wissensaustausch in den Gruppen. Grad letzteres finde ich äußerst anregend und inspirierend für meine Arbeit. Daher möchte ich Ihnen heute „meine“ Lieblingsgruppen auf XING vorstellen, Gruppen die sich mit den Themen Usability und User Experience beschäftigen.

Weiterlesen

Im Interview: Michael Jahn über Geduld, die Liebe zur Detail-Optimierung und überraschende Erkenntnisse eines Optimierers

Michael Jahn

Es ist immer schön jemanden zu kennen, der seine Arbeit aus Leidenschaft erledigt. Für Michael Jahn trifft dies zu, und gerne lässt er andere an seiner Leidenschaft und Erfahrung teilhaben.

Im Jahr 2007 legte Michael Jahn die Basis für das Online-Marketing der date up education GmbH – einem Anbieter von Seminaren für die berufliche Weiterbildung.
Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Conversion-Optimierung, Usability, Monitoring, Tracking, E-Mail-Marketing, Newsletter, Display-Werbung und Social Media Optimierung (SMO) in all diesen Bereichen leistete Herr Jahn Pionierarbeit. Bis heute.

Sie können sich vorstellen, dass er dabei viel Wissen und Erfahrung gewonnen hat. Freuen Sie sich auf wertvolle Anregungen und Tipps von einem erfahrenen, leidenschaftlichen Experten für Online-Marketing und Erfolgsoptimierung.

Weiterlesen

Tradition vor Moderne? Wie lassen sich Radio-Hörer online überzeugen?

Working at Home

Begleitmusik durch das Radio kann sicher noch nicht als Auslaufmodell bezeichnet werden, immer größerer Beliebtheit erfreuen sich Webradios. Für uns Grund genug, einmal 3 Radiostationen unter die Lupe zu nehmen und zu überprüfen, wie diese sich im World Wide Web präsentieren.

Mittels des eResult FUX-Analyzers beurteilten je 100 Personen eine Website eines Radiosenders. Ziel dieses Vergleichs war es zum einen, einen Gewinner zu küren, aber auch Erfolgsfaktoren abzuleiten, die auch auf andere Branchen übertragbar sind.

Die Webseiten wurden nach ausgiebiger Nutzung auf den Dimensionen Usability, Joy of Use und nicht-instrumentelle Qualitäten wie Motivation, Ästhetik und Symbolik bewertet. Weiterhin wurden die Wiedernutzungs- und die Weiterempfehlungsabsicht erfragt.

Weiterlesen