Sagen Sie doch einfach, was Sie suchen – wie eine iPhone-App von Yahoo! das Eintippen von Suchbegriffen überflüssig macht

Im App Store gibt es bereits über 160.000 Apps und täglich kommen hunderte neue für das iPhone, den iPod Touch und das iPad hinzu (Quelle: 148Apps.biz). Wer einen Blick in das aktuelle Angebot des App Stores wirft, kommt schnell zu dem Schluss, dass an dem Apple-Slogan „Es gibt für alles eine App“ durchaus etwas dran ist. Da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Dennoch habe ich mich heute mal durch die zahlreichen Kategorien bewegt und nach iPhone-Apps Ausschau gehalten, die durch ungewöhnliche Bedienmechanismen herausstechen. Weiterlesen

Fragen an Nadine Päßler zum Thema Flash – Was Sie schon immer einmal wissen wollten

flash_cs4_48x451

Flash ist die wohl bekannteste Multimediaplattform zum Erstellen von einfachen Animationen, über animierte Filme bis hin zu komplexen interaktiven Anwendungen. Entwickelt wurde die Software bereits 1996 im Hause Macromedia und weiterentwickelt wird sie nun durch Adobe Systems.
Am häufigsten wird Flash genutzt, um Animationen, Werbebanner o.ä. sowie einzelne Komponenten einer Website oder komplette Websites zu entwickeln. Außerdem wird es oft verwendet um Videos in Websites zu integrieren und um Internet Anwendungen zu entwickeln. Flash wird in Webbrowsern und Mobilen Endgeräten, mit Hilfe eines Adobe Flash Players meist problemlos dargestellt. Weiterlesen

Zielsicher zum gewünschten Produkt – Auswahl in Online-Shops einschränken bis zum perfekten Treffer

Schuhe kaufen im Internet – eine Herausforderung aber auch eine unschlagbar große Auswahl. Aufgrund der dominierenden Fernsehwerbung hat es mich einmal zu zalando.de geführt, ich suche lila Schuhe passend zu einem Sommerkleid. Mal schauen, wie ich dort zum Ziel geführt werde.

Mein erster Eindruck ist sehr positiv, in ansprechenden Bildern werden Highlights des aktuellen Sortiments auf der Startseite präsentiert. Die Vorteile Weiterlesen

Service von Usabilityblog.de-Partnern » Werben auf Usabilityblog.de

Werben auf Usabilityblog.de

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bei Ihre Fragen und Wünsche bzgl. der Werbeschaltung werden Sie sich einfach an Herrn Wilhelm.

Daten zu den Nutzer des Blogs finden Sie in den aktuellen Nutzerstrukturdaten.

Themen im März 2010: Usability-Methoden, Flash-Usability und Apps für Online-Händler

Im März 2010 konnte Usabilityblog.de mit 23 neuen Beiträgen die Anzahl an Beiträge auf insgesamt 473 steigern – wir hoffen, dass darunter viele für Sie persönlich interessante Beiträge zu finden sind.

Nicht zu vergessen: 72 Kommentare allein im März 2010 – also mehr als 3 Kommentare pro Beitrag. So viele gab es bisher noch nie.
Vielen Dank an alle, die mit Ihren Kommentaren den Informtionsgehalt und die Nützlichkeit der Beiträge weiter gesteigert haben.

Top 5 Blogbeiträge im März
Die folgenden fünf Beiträge wurden im März besonders häufig aufgerufen und erhielten zahlreiche Kommentare.
Weiterlesen

“Einkaufstasche” – eine Alternative zur Metapher des Warenkorbs?

Warenkorb-Einkaufstasche

Im deutschsprachigen Raum hat sich die Metapher des Warenkorbes als Einkaufsbegleiter im Internet bei Onlineshops etabliert.
Genau wie in der realen Welt beim Einkauf besteht auch im Internet ständiger Zugriff auf den Warenkorb. Produkte können hineingelegt oder auch wieder aus dem Warenkorb entfernt werden. Auf Onlineshops wird er laut Imagery III Studie im oberen rechten Seitenbereich von den Nutzern erwartet. Was passiert, wenn die Bezeichnung und Symbolik für den Warenkorb geändert wird?

Weiterlesen

Ästhetik auf Websites messen – klassische vs. expressive Ästhetik

Lange galt die ästhetische Gestaltung als zusätzliches Accessoire einer Website, “nice to have”, aber im Grunde nicht wichtig oder ausschlaggebend für die Nutzung einer Seite.
Diese Sicht auf Website-Ästhetik ist überholt. Heute gilt die Ästhetik, neben Usability und Inhalt, als wichtige Rezeptionsdimension bei der Wahrnehmung von Websites.[1] Die Ästhetik einer Seite ist ein guter Prädiktor, um vorherzusagen wie angenehm und schön die Seite beurteilt und erlebt wird.[2] Insbesondere auf den ersten Eindruck wirkt sich die Ästhetik maßgeblich aus. Ihr kann damit eine “Türöffner-Funktion” zukommen, die vor allem bei Neukunden wichtig sein kann, um ihnen einen bestmöglichen Ersteindruck zu vermitteln und sie auf der Seite zu halten.[1]
Weiterlesen

Service von Usabilityblog.de-Partnern » Werben auf Usabilityblog.de

Werben auf Usabilityblog.de

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bei Ihre Fragen und Wünsche bzgl. der Werbeschaltung werden Sie sich einfach an Herrn Wilhelm.

Daten zu den Nutzer des Blogs finden Sie in den aktuellen Nutzerstrukturdaten.

Verbreitung und Relevanz von Usability-Methoden in der Praxis

StatistikNeben der Aufzählung typischer Usability-Methoden eines Usability-Professionals (siehe: „Welche Usability-Methoden gehören heutzutage in die Toolbox eines jeden (Web-) Usability-Professionals?“, ist zudem die Betrachtung der Häufigkeit ihres Einsatzes interessant. D.h. wie oft finden welche Methoden überhaupt Ihren Einsatz bei der nutzerzentrierten Entwicklung von Interfaces? Der vorliegende Artikel liefert Zahlen & Fakten zur Verbreitung und Relevanz von Usability-Methoden in der Praxis. Und stellt die Frage, welche Methode dieses Jahr besonders stark gefragt sein wird.

Weiterlesen

Linktipps zum Thema Feedback auf Websites, Vertrauen im Web und die Frage “Wie misst man eigentlich Social Media?” – vorgestellt von Anja Weitemeyer

Dieses Mal gibt es fast einen kleinen Themenschwerpunkt, es geht um Kontakte und den Dialog im www:

Einfache Feedback-Links auf Websites, Vertrauen im Netz und wie das durch Twitter & Co beeinflusst werden kann sowie das Messen bzw. Monitoren von Social Media Aktivitäten sind die heutigen Themen. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Wie Sie die Flash-Usability steigern können – und was Ihr Browser damit zu tun hat

Auch wenn Flash in der aktuellen Version (Flash Player 10) inzwischen bei über 95% der europäischen Internetnutzer verfügbar ist (laut Adobe Studie), gibt es nicht wenige Leute, aus deren Sicht „Flash“ und „Usability“ noch nie besonders gute Freunde waren.

Viele Nutzer verbinden alleine schon mit dem Begriff „Flash“ nervige Animationen, unnötige Soundeffekte und eine insgesamt eher negative als positive User Experience. Nach wie vor bestätigen sich diese Assoziationen in der Praxis und Flash-Inhalte werden schlichtweg als unnütz empfunden. Noch dazu sind sie häufig schwer zugänglich und die Usability, die auf „normalen“ Websites selbstverständlich ist, leidet enorm. Weiterlesen

Service von Usabilityblog.de-Partnern » Werben auf Usabilityblog.de

Werben auf Usabilityblog.de

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Bei Ihre Fragen und Wünsche bzgl. der Werbeschaltung werden Sie sich einfach an Herrn Wilhelm.

Daten zu den Nutzer des Blogs finden Sie in den aktuellen Nutzerstrukturdaten.

Fallstudie: Landing Page ERGO Direkt – Ein gutes Beispiel und was man daraus lernen kann!

Während der Fokus der meisten Marketingabteilungen lediglich darauf liegt, über umfangreiche Pay-Per-Click Kampagnen möglichst viele Nutzer auf Ihre Landing Pages zu führen, wird allzu oft vergessen, dass damit nur die erste Hälfte des Weges zum Ziel hoher Konversionsraten zurückgelegt ist. Mindestens ebenso wichtig ist eine genau Planung und Umsetzung der Landing Page selbst, welche die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher berücksichtigt und dabei einer intelligenten persuasiven Strategie folgt. Deshalb möchte ich an dieser Stelle einmal ein gutes Beispiel präsentieren, wie man die Besucher nicht nur auf seine Seite leitet, sondern sie auch dazu animiert die gewünschte Handlung auszuführen. Gesucht habe ich dafür bei Google nach Lebensversicherungen und bin dabei auf die Landing Page der Ergo Direkt gestoßen.
Weiterlesen